Fly as Art Pic´s

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Black Pennel

Material Liste:

  • Haken: Gamakatsu F15 #8
  • Schwänzchen: Tippets vom Goldfasan
  • Rippung: Flaches Silber Tinsel
  • Körper: Floss Schwarz
  • 0Hechel: Henne Schwarz
  • Köpfchen: Bug Bond Lite oder Bindelack


Den Haken gerade einspannen und eine saubere Grundwicklung legen.

5-6 Fiebern einer Goldfasantippets so einbinden, dass die erste schwarze Bänderung der Feder mit dem Hakenbogen abschließt.

Flaches Silbertinsel als Rippung einbinden

Jetzt noch schwarzes Floss einbinden, mit dem der Körper der Fliege geformt wird.


Wichtig ist es die Materialien so auf dem Haken mit dem Bindefaden anzubinden, dass keine Buckel entstehen. Nur so erhält man einen sauber gewickelten und glatten Körper.

Den Körper der Fliege mit dem Floss formen und dann das Floss mit dem Bindefaden abfangen.

Jetzt mit dem Flachtinsel 5-6 parallel laufende Wicklungen machen und das Tinsel mit dem Bindefaden abfangen.

 Eine in der Größe passende Hennenfeder aussuchen und diese an der Spitze einbinden. Die Federoberseite soll dabei nach oben zeigen.

Mit der Hennenfeder je nach gewünschter Dichte des Hechelkranzes 2-3 Wicklungen machen und die Feder mit dem Bindefaden abfangen.

Ein sauberes Köpfchen mit dem Bindefaden wickeln und die Fliege mit einem Kopfknoten abschließen.


Das Köpfchen mit 1-2 Schichten Bindelack lackieren oder eine dünne Schicht Bug Bond Lite auftragen und mit der UV Lampe aushärten.



Fertig ist die Black Pennel, die extrem fängig an Forellenseen ist, aber auch im Wetflyswing am Bach für gute Fänge sorgt.